Zur Hauptseite

KaPeGe - allgemein
QR-Code:
QR-Code
100 % PHP 5.4.45  
Zu meinem kleinen Sudelbuch Zu den Schüttelreimen Zur Kletterecke Zur Radelecke

| Idee | | Bau mit Bildern | | Fahrten und Umbauten – November 2007 | | Fahrten und Umbauten – Dezember 2007 | | Fahrten und Umbauten – Januar 2008 | | Fahrten und Umbauten – Februar 2008 | | Fahrten und Umbauten – März 2008 | | Fahrten und Umbauten – April 2008 | | Fahrten und Umbauten – Mai 2008 | | Fahrten und Umbauten – Juni 2008 | | Fahrten und Umbauten – Juli 2008 | | Fahrten und Umbauten – August 2008 | | Fahrten und Umbauten – September 2008 | | Fahrten und Umbauten – Oktober 2008 | | Fahrten und Umbauten – November 2008 | | Das Jahr 2009 | | Das Jahr 2010 | | Das Jahr 2011 | | Filmchen und GPS-Tracks | | Chronik | | Vorteile Alleweder gegenüber einem Liegerad | | Nachteile | | Gepäck | | Immer drin | | Strecken und Motorleistung | | Parken | | Umbauten | | Maße und Gewichte | | Elektrik | | Fundstellen über Verordnungen zu Kleinkrafträdern |


Das Alleweder

Strecken und Motorleistung

Ladetaktik »

Ich kann immer nur einen Akku laden, weil ich nur ein Ladegerät habe. Zwei Ladegeräte für unterwegs mitzunehmen ist mir zu schwer, zu sperrig und auch zu teuer. Das zweite Ladegerät bräuchte ich ja nur für unterwegs, ansosten stünde es nur nutzlos rum.

Ich vermute mal, dass es sinnvoller ist, beide Akkus gleichzeitig zu verwenden.

In die Hallertau zu meiner Schwester, 82 km, 2,5 Stunden? »

15.-17.2.2008: Jain. Auf dem Hinweg habe ich 3 Stunden gebraucht, erst auf dem Rückweg 2,5 Stunden. Ich bin bei ca. +2° C mit viel Unterstützung gefahren und bei der Hinfahrt habe ich beide Akkus nacheinander benutzt. Der erste hielt im Flachland ca. 65 km weit durch. Der zweite Akku ist in der Zeit wohl ziemlich abgekühlt, denn mit ihm kam ich zwar gut an, aber die Ladekontrollleuchte war schon dauernd auf "Gelb" und ist schon öfter auf "Rot" umgesprungen. Aber ich bin auch viele Steigungen hochgefahren, tlw. ziemlich extrem und im 1. Gang.

Auf der Rückfahrt habe ich beide Akkus gleichzeitig entladen, was m.E. für eine größere Reichweite gesorgt hat, da sich ja durchs Entladen beide Akkus erwärmen und dadurch mehr Kapazität haben. Jedenfalls ist bei der Ankunft die Kontrollleuchte noch auf "Grün" gewesen und nur beim Beschleunigen auf "Gelb" umgesprungen. Ich hoffe einfach mal, dass ich bei höheren Temperaturen noch mehr Kapazität haben werde.

In die Fränkische Schweiz »

Schwer zu sagen, aber 13 Stunden werden es wohl nicht mehr sein; Laut kreuzotter.de 6 Stunden bei 0,91 % Steigung (2.000 Hm auf 210 km Entfernung). Gewicht Fahrrad: 41 kg + 34 kg Gepäck = 75 kg. Allerdings beruht die Berechnung auf einem Quest. Das AW ist sicher 10 % langsamer; das wären dann über 6,5 Stunden.

Pro Akku (16 Ah) habe ich 16 Ah × 24 V = 384 Wh zur Verfügung, das sind ca. 45 Minuten Volllast. Wenn ich 150 Watt entnehme und 100 Watt mittrete, halten die Akkus ca. 5 Stunden. Das reicht nicht bis in die Fränkische! Wenn ich mit 170 Watt trete und 130 Watt in den Motor stecke, kann es klappen. 130 Watt/Stunde * 6 Stunden = 780 Wattstunden für den Motor. Aber das sind Idealwerte, wahrscheinlicher ist, dass ich zwischendurch irgendwo in einer Gaststätte einkehre und dort Strom tanke. Ich kann mir nicht vorstellen, dass einem das verwehrt wird. Falls doch, fahre ich halt zur nächsten Wirtschaft.


CO2-Verbrauch bei der Herstellung des AW »

"The production of the aluminium that is required to manufacture a KV4 kit produces an estimated 59 kg of CO2. That is the equivalent of no more than a 313 km drive in an average European car producing 189.8 gram CO2 /km!" (Quelle: dutchbikes.nl)

Übersetzung: Die Herstellung des Aluminiums, welches für den Bau des Alleweder notwendig ist, erzeugt einen CO2-Ausstoß von etwa 59 kg. Das entspricht einer Fahrleistung von max. 313 km eines durchschnittlichen europäischen Autos, welches 198,8 g/km CO2 ausstößt.

Weiter geht's mit: Parken


Zurück zur vorigen Seite An den Seitenanfang Zur Hauptseite E-mail an: Peter Weiter zur nächsten Seite Navigation
© 1999-2018 bei KPG (www.kapege.de)
Bei Problemen mit der Seite hilft eine Mail an den Webmaster. Du bist seit 0 Minuten bei KaPeGe.

Ranking-Hits